Selbstverständlich braucht ein europaweit führendes Universitätsklinikum eine App für Patienten. Sie können ihr Smartphone im Universitätsklinikum Heidelberg in den allermeisten Bereichen gerne benutzen – das Klinikum bietet sogar freies Patienten-WLAN an.

Besser zurechtfinden auf dem Klinikumsgelände

Wir haben im Herbst 2013 angefangen, diese App zu entwerfen. Sie sollte es Patienten und Besuchern ermöglichen, sich auf dem doch etwas unübersichtlichen Klinikumsgelände zurechtzufinden:

  • Wo parken Sie am besten und wo befindet sich die nächstgelegene Straßenbahnhaltestelle?
  • Was ist das Besondere der Klinik, in der Sie behandelt werden müssen, und wie erreichen Sie diese?
  • Was benötigen Sie für einen stationären Aufenthalt, wo finden Sie einen Geldautomaten, wann haben die Cafeterien geöffnet?
  • Aber auch: Wie heißt der Chefarzt Ihrer Klinik, und wie sieht er aus?
  • Welche Rufnummer hat die Uveitis-Ambulanz, und wann ist dort geöffnet?

Kulturangebot und Nobelpreisträger-Spaziergang

Damit die App für Patienten aber nicht allzu “steril” wirkt und Sie sie auch außerhalb des Patientenzimmers nutzen können, haben wir das umfangreiche Kulturprogramm des Klinikums mit aufgenommen. Die App für Patienten führt Sie zu kliniknahen Sehenswürdigkeiten wie dem Botanischen Garten neben der Medizinischen Klinik, zur weltweit einzigartigen Prinzhorn-Sammlung an der Psychiatrischen und durch den Skulpturenpark der Orthopädischen Klinik in Schlierbach. Und weil in Heidelberg auch einige Medizin-Nobelpreisträgerinnen und -träger wirkten und wirken, können Sie sich mit der App für Patienten auf einen rund zweistündigen geführten Spaziergang zu den Wirkungsstätten dieser großen Ärztinnen und Ärzte begeben.

App für Patienten in Eigenleistung entstanden

Redaktionell ist die App für Patienten komplett im Medienzentrum des Universitätsklinikums entstanden. Das Content Management System stammt vom Frankfurter Startup »GuideWriters«, denen ich für die tolle Zusammenarbeit danken möchte!